Leitbild

Unsere Philosophie

Der Königshof ist zu Hause. Für längere oder kürzere Zeit. Im Nebeneinander mit anderen Orten von zu Hause sein oder auch ausschließlich.

Wir begleiten mit Herz und Hand Menschen ein Stück ihres Lebens – hin zu einer selbstständigen Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

 

Wir begleiten Kinder und Jugendliche im Kinderhaus. In der Mutter(Vater)-Kind Gruppe begleiten wir Eltern mit ihren jungen Kindern. Mit der Spielgruppe schaffen wir ein unterstützendes Angebot für die Kleinsten.

 

Wir gestalten mit ihnen unser Gemeinschafts- und Gruppenleben am Königshof. Das tun wir demokratisch und partizipativ.

Happy Kids Huddle
Unsere Menschenbilder

Die Entwicklung des Königshofs und unser Bild von dem Miteinander von Menschen am Königshof  sind  geprägt von unserem respektvollen und achtsamen Umgang miteinander. Für uns ist jeder Mensch wertvoll, lebens- und liebenswert.

Wir schauen besonders auf die individuellen Bedürfnisse, Ressourcen und Lebenserfahrungen jedes Einzelnen. Seine Persönlichkeit und Individualität bilden den mitgebrachten Rahmen unserer Entwicklungs- und Unterstützungsarbeit.

 

Wir bieten Schutz, geben Erlaubnis und unterstützen Kompetenzen damit Menschen am Königshof sich gut entwickeln können.

Kids in Preschool
Kids with Capes
Taking Care of the Kids
Unser Werteverständnis

Wir lieben Menschen und freuen uns auf jeden einzelnen von ihnen. Unsere Pädagogik ist geprägt von Offenheit, Herzlichkeit und Herausforderungen.  

 

Wir begegnen den kulturellen, religiösen und persönlichen Orientierungen der einzelnen Menschen mit Toleranz.

 

Wir schätzen den Wert eines vertrauensvollen Miteinanders hoch ein.

Unsere Arbeitsweise

Mit unseren Ressourcen – den professionellen fachlichen Kompetenzen und unserer systemischen Herangehensweise- gestalten wir die Beziehung mit unseren Klienten.

 

Wir arbeiten transparent und nachvollziehbar.

 

Wir sind krisenfest, empathisch und respektieren unser Gegenüber auch in schwierigen Momenten.

 

Wir denken und handeln prozessorientiert und zukunftsorientiert.

Historie

Die Jugendhilfeeinrichtung Königshof wurde im März 1995 von den Eheleuten Victoria Veger-Odenthal und Wilhelm Odenthal als "Kinderhaus Odenthal" eröffnet.

Die Eheleute gründeten die Einrichtung als typisches Kinderhaus und brachten auch schon viel Erfahrung als Pflegeeltern mit. Die erste Pflegehalteerlaubnis ist am 21.07.1983 vom Jugendamt der Stadt Mönchengladbach erteilt worden. 

Das Kinderhaus entstand in einem alten Bauernhof in Jülich-Bourheim. Entsprechende Um- und Neubauten schafften den Platz für die hier wohnenden Kinder und Jugendlichen.
Frau Veger-Odenthal übernahm als ehemalige Buchhalterin die Leitung des Kinderhauses und Herr Odenthal als Beamter der Deutschen Telekom AG arbeitete nach Dienstschluss und an den Wochenenden mit in der Einrichtung. Beide lebten und wohnten dort gemeinsam mit den ihnen anvertrauten Kindern und Jugendlichen. Unterstützung gab es durch eine fest angestellte Erzieherin und einer Hauswirtschaftskraft.

Die Eheleute nahmen häufig an Fortbildungen teil, um ihren Aufgaben gerecht zu werden. Zum 31.07.1997 bat Herr Odenthal um seine Entlassung aus dem Staatsdienst und machte vom August 1998 bis Dezember 2000 eine Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher.

Ab 2001 übernahm er die Leitungsaufgabe. Im März 2004 begann er zusätzlich ein Studium der Sozialarbeit welches er als Dipl. Soz. Pädagoge abschloss.

Wie alles begann...
Wie alles begann...

press to zoom
Pferde-Hof 1995
Pferde-Hof 1995

press to zoom
Rollschuhe 1995
Rollschuhe 1995

press to zoom
Wie alles begann...
Wie alles begann...

press to zoom
1/5

Am 01.04.2014 übernahm Oliver Odenthal die Jugendhilfeeinrichtung in alleiniger Trägerschaft. Sein Vater übernahm die pädagogische Leitung bis zum 29.02.2020 und übertrug diese dann zum 01.09.2017 an Patricia Bernardo. Er stand der Jugendhilfeeinrichtung weiterhin beratend und unterstützend bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand am 29.02.2020 zur Verfügung. 

Damit geht die Jugendhilfeeinrichtung nach fast zwanzig Jahren gestärkt in die Zukunft.

Die Betreuung von jungen Müttern und deren Kindern war und ist eine Herzensangelegenheit von Frau Veger-Odenthal. In den Biografien der Kinder aus dem damaligen Kinderhaus standen oft überforderte und alleingelassene junge Mütter. Frau Veger-Odenthal wollte diesen Müttern frühzeitig Unterstützung anbieten um ein gemeinsames Zusammenleben mit deren Kindern zu ermöglichen. Daher beschlossen die Eheleute Odenthal im Jahr 2001 das Kinderhaus um 2 Plätze für Mutter(Vater) und Kind zu erweitern. 


Bedingt durch die fortschreitende Professionalisierung und Erweiterung des Mutter(-Vater)-Kind-Angebotes auf 6 Plätze erfolgte im Juli 2005 eine umfangreiche Umstrukturierung, verbunden mit der Erweiterung der Einrichtung, die auch eine Namensänderung in „Jugendhilfeeinrichtung Königshof“ erforderlich machte.


Jugendhilfeeinrichtung weil wir sowohl mit Kindern und Jugendlichen, jungen Müttern und jungen Erwachsenen arbeiten. Königshof weil der Vorbesitzer Königs hieß und der Hof im allgemeinen Sprachgebrauch der Einheimischen der „Königshof“ genannt wurde.

Im Oktober 2005 stieg Patricia Bernardo, die heutige Einrichtungsleitung und Lebensgefährtin des Sohnes Oliver Odenthal, in das kleine Familienunternehmen mit ein.

Im Juni 2008 stieg dann der Sohn Oliver Odenthal als Geschäftsführer mit ein und bildete gemeinsam mit seinen Eltern eine GbR.